SERVICE UND WARTUNG

servizio clientiKUNDENDIENST

O.M.P. Hydraulikhämmer, um die Bedürfnisse der Kunden in den verschiedenen Ländern zu treffen, bietet Unterstützung in 7 Sprachen: Italienisch, Englisch, Deutsch, Russisch, Französisch, Hollaendisch und Spanisch.

Sie erreichen unseren Kundendienst über Skype, Instant Chat, Kontaktformular oder Telefonisch +39 0803382808 von Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 17 Uhr (italienische Zeit).

Unser Kundenservice-Team besteht aus hoch qualifizierten Mitarbeitern, um Hilfe Vor und Nach dem Verkauf ueber Hydraulikhämmer und Ersatzteile zu leisten.

Das Hauptziel ist nicht nur die Beratung ueber Hydraulikhaemmer zu bieten und technischen Vor- und Nach-Verkauf-Wartung zur Verfügung zu stellen, sondern auch Kunde-Firma Kontakte zu beschleunigen. Wir bieten fehlerfreien und schnellen Service.

Auch wir moechten unsere Händler und Kunden daran erinnern, dass sie immer willkommen sind, unsere Fertigungs- und Verwaltungsabteilungen zu besichtigen, um einen direkten Zusammenhang mit unserem Unternehmen zu haben und die Qualität von unseren Produkten zu sehen.

Hier ist eine Liste von häufig gestellten Fragen und einige nützliche Tipps.
Wenn Sie die Antwort auf Ihre Fragen nicht finden, oder wenn Sie eine direkte Unterstuetzung benoetigen, rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail. Wir werden Ihnen gerne all die noetige Unterstuetzung geben, damit Sie das Problem loesen koennen.

 URSACHE LOESUNG
Umgekehrte Vor- und Ruecklaufleitungen Die Leitungen genau anschliessen
Die Leitungshaehne sind geschlossen Die Haene aufdrehen
Moegliche Fehlschnellverbindungen Eliminieren Sie sie und sie mit Haehnen ersetzen
Elektroventil des Hammers funktioniert nicht Die Ursache auf dem Ventil suchen
Druck der Ruecklaufleitung hoeher als 3 Bar Den Ruecklauf in den Behaelter vor dem Filter abfliessen, damit der Druck auf 3 Bar senken kann
Oelniveau im Tank zu niedrig Den Tank (bis zum Niveau) fuellen
 URSACHE LOESUNG
Haehne in den Vor- und Ruecklaufleitungen sind teilweise geschlossen Haehne aufdrehen
Ruecklaufdruck zu hoch Den Ruecklaufdruck kontrollieren
Gegendruck, den vom Oelfilter order Waermeaustauscher verursacht ist Den Ruecklauf des Hammers direkt in den Tank vor den Filtern abfliessen. Der Gegendruck muss nicht hoeher als 3 Bar sein
Der Oelruecklauf zum Tank fliesst durch den Verteiler Den Fehler reparieren. Direkt das Oel bis zum Tank vor dem Filter leiten
Innendurchmesser der Ruecklaufleitung zu klein Den Innendurchmesser gemaess den Anweisungen des Konstrukteurs des Hammers aendern
 URSACHE LOESUNG
Stickstoffspeicher leer Membran, Stickstoffschraube, Stickstoffscheibe aendern und den Speicher nachfuellen.
 URSACHE LOESUNG
Ungenuegender Oelstrom Den fuer den Hammer passenden Oelstrom wiederherstellen und den Arbeitsdruck kontrollieren.
Lastverlust auf dem Vorlaufkreis des Hammers Die Schraubeverbindungen schliessen
Der Meissel blockiert im Unterteil und kommt nicht in Kontakt mit dem Abstandshalter. Den Arm des Baggers korrekt richten; moegliche Gussnaht vom Meissel entfernen; den Verschleisszustand des Meissels und der Buechsen kontrollieren
Oeltemperatur im Tank hoeher als 80° Das Oelniveau im Tank kontrollieren. Eventuell nachfuellen
Oeldruck zu niedrig Die Eichung des Hauptventils kontrollieren
 URSACHE LOESUNG
Hammerspeisung zu hoch; eine bestaendige Quantitaet von Oel wird vom Hauptventil abgeflossen Die Drehzahl des Baggermotors korrigieren
Gebrauch bei zu hoher Raumtemperatur ohne Waermeaustauscher Einen Waermeaustauscher installieren
Defektes Hauptventil In einem autorieserten Werkstatt das Hauptventil einbauen lassen
Oelniveau im Tank zu niedrig Das fehlende Oel nachfullen
 URSACHE LOESUNG
Kopfgelenkbolzenverschluesse zu locker Die Verschluesse schliessen
 URSACHE LOESUNG
Die Stangen sind locker oder gebrochen Die Stangen pressen oder ersetzen
 URSACHE LOESUNG
Schmutz oder Staub zwischen dem Meissel und der Kappe im Untergehaeuse, Dichtungen gebrochen. Den Hammer demontieren und die Dischtungen ersetzen.
Verschleiss von Meissel und Klappen, die von Metallteilen im Niveau der Dichtungen verursacht wird Den Verschleisszustand und die korrekte Schmierung kontrollieren.

 

REGELN GUTER BETREIBER

  1. Niemals die angegebene Grenze im Beschleuniger (zum Zeitpunkt der Prüfung) übersteigen;
  2. Geben Sie dem Hydraulikhammer den richtigen Druck und immer senkrecht auf der Fläche des Materials zu brechen;
  3. Wenn der Hammer arbeitet, abrupte Manöver vermeiden;
  4. Nicht laenger als 30" auf derselben Stelle schlagen wenn das Material zu hart ist;
  5. Das Werkzeug niemals als Hebel oder Lasthaken verwenden;
  6. Leere Schlaege niemals geben;
  7. Die Schmierung jede Arbeitsstunde machen oder ein zentralisiertes Schmiersystem montieren. Nur Molybdaendisulfid Schmiermittel verwenden;;
  8. Wenn die Werkzeughalterbuechse an der Verschleißgrenze ist, die Buechse ersetzen;
  9. Unmittelbar die Arbeit mit dem Hydraulikhammer aussetzen, wenn eine Mutter, eine Spannschraube oder ein Riss auf dem Hammer ist;;
  10. Unmittelbar die Arbeit mit dem Hammer aussetzen, wenn Sie eine Verminderung der Schlaganzahl bemerken und / oder wenn die Schläuche übermäßig vibrieren. 

WARTUNG

  1. Das Werkzeug muss regelmäßig (jede Arbeitsstunde) mit Molybdaendisulfid Schmiermittel geschmiert werden;
  2. Zu Beginn und am Ende jeder Schicht, muessen die Stoßdämpfer und die Zugstangen geprüft werden;
  3. Die Sperrbolzen des Werkzeuges und die Bolzen, die den Sattel befestigen, muessen fest angezogen werden;
  4. Es muss entlang der Rohrleitung, der Anschluesse oder des Werkzeuges kein Oelaustritt geben;
  5. Den Hammer sorgfaeltig kontrollieren, um moegliche Abrisse / Risse auf der Karkasse, auf dem Sattel, auf dem Werkzeug oder auf dem Arm des Baggers zu identifizieren.

Wenn der Hydraulikhammer für eine lange Zeit nicht verwendet wird, müssen Sie die folgenden Anweisungen beachten:

  1. Die Gelenke mit den entsprechenden Verschluessen schliessen, um Staub und Oelaustritt zu vermeiden;
  2. Behalten Sie es nicht in einem offenen Ort;
  3. Um die Oxidation des Werkzeuges und der Schlagstange zu vermeiden, ist es erforderlich, daß diese Flächen mit Schmiermittel bedeckt sind;
  4. Den Hammer mit einer Plane decken, um ihn vor Staub zu schuetzen.

 

Beliebtesten Produkte

Newsletter

Terms and Conditions

Diese Website benutzt Cookies, auch der dritte Teil, für die Ihr Navigationserlebnis zu verbessern und die unserer Dienstleistungen. Fortgesetzt mit dem Navigation, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.